Immer die beste Wahl, Ihr Fachbetrieb für Elektro- und Antennentechnik 0431 - 68 58 14

Brandursache: Defekt in der elektrischen Anlage!

Das ist die häufigste Meldung in Verbindung mit Brandschäden in Wohn-, Wirtschafts- und Industriegebäuden.

Ein deutliches Beispiel der Folgen mangelhafter Elektroinstallationen

Durch eine alte überlastete Allgemeinverteilung ist es zu einem Brand gekommen.

Ursache:

Überlastung der Leitungen, lose Verbindungen, falsche Absicherung

Folge:

35 Wohnungen 6 Tage ohne Strom und Wasser, Schaden ca. 65.000 €

Abhilfe:

E-Check und regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsvorrichtungen, Rauchmelder

5 gute Gründe für den E-CHECK
  1. Der E-CHECK gibt Ihnen die Gewissheit, dass die geprüfte Elektroinstallation und die geprüften Elektrogeräte allen Sicherheitsaspekten genügen. Damit schützen Sie Ihre Familie und Ihren Betrieb.
  2. Der E-CHECK schützt im Regelfall vor eventuellen Schadensersatzansprüchen. Sie haben alle Prüf- und Messergebnisse schwarz auf weiß vorliegen und ersparen sich somit unangenehme Überraschungen.
  3. Der E-CHECK bietet echte Mehrleistung mit der vom Elektromeister angebotenen Energiesparberatung. So sparen Sie Kosten und schonen die Umwelt.
  4. Der E-CHECK beugt vor, bevor ein Schaden entsteht. Als Unternehmer liegt Ihnen ein reibungsloser Betriebsablauf am Herzen. Mit dem E-CHECK sind Sie vor unnötigen Ausfallzeiten und teurem Datenverlust geschützt.
  5. Der E-CHECK weist gegenüber Gewerbeaufsichtsämtern, Berufsgenossenschaften und Versicherungen den einwandfreien Zustand Ihrer Elektroanlage nach. So kommen Sie allen gesetzlichen Verpflichtungen nach. Und nicht nur das: Viele Versicherungen erkennen den E-CHECK an und ermäßigen Ihre Prämien.
e-check-plakette

Schützen Sie sich, Ihre Angehörigen, Ihre Mitarbeiter und Ihr Eigentum mit dem E-CHECK – eine Sicherheitsmaßname, die nur ein Elektro – Meisterbetrieb durchführen kann.

Jetzt Termin für einen E-CHECK vereinbaren!

Kontakt

Der E-CHECK

e-check fachbetrieb

Sicherheit vom Elektromeister!

Stellenangebote

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin

Elektromeister und Elektroinstallateure

Sie verfügen über Berufserfahrung im Kundendienstbereich und der Neuinstallation? Dann erwarten wir gern Ihre schriftliche Bewerbung.
Zum 01. August 2017 haben wir einen Ausbildungsplatz als

Elektrotechniker der Energie- und Gebäudetechnik

zu vergeben. Mehr Informationen zur Ausbildung unter: e-zubis_mittel

Schutz für die ganze Familie:

Für Mieter und Eigentümer von Häusern und Wohnungen ist der E-CHECK eine sichere Entscheidung. Er gibt die Gewissheit, dass die geprüfte Elektroinstallation und die geprüften Elektrogeräte allen Sicherheitsaspekten genügen. Außerdem schützt er im Regelfall gegen eventuelle Schadensersatzansprüche der Versicherer.

Zum rechtlichen Hintergrund:

Für die Sicherheit der elektrischen Anlage und der elektrischen Geräte ist der Eigentümer verantwortlich.

Mieter sind verpflichtet, ihr Mieteigentum während der Mietzeit in dem Zustand zu erhalten, wie es dem Vertrag entspricht. Dies verlangt auch eine regelmäßige Kontrolle der technischen Einrichtungen nach den maßgeblichen Vorschriften.

Was viele Mieter und Eigentümer nicht wissen: Seit dem 1. Oktober 1997 gilt: Die neue VDE-Bestimmung (VDE 0105 Teil 100 „Betrieb von elektrischen Anlagen“) nimmt elektrische Anlagen in Wohnungen nicht mehr von der Prüfpflicht aus. Darauf verweisen auch verschiedene Gerichtsurteile.

Im Schadensfall muss der Eigentümer den Gerichten den einwandfreien Zustand der Elektroanlage nachweisen.

Keine Qual der Wahl

Aus- und Umbauten sind immer mit Veränderungen beziehungsweise Erweiterungen der Elektroinstallation verbunden. Die richtige Installationsart muss gewählt, geprüftes Installationsmaterial eingesetzt werden. Die sinnvolle Aufteilung der Stromkreise ist gleichfalls zu beachten. Kurz: Gerade bei Aus- und Umbauten darf die Einhaltung der VDE-Bestimmungen nicht vernachlässigt werden.

Modernisierer und Bauherren:

Als Vermieter und/oder Hausverwalter werden Sie oftmals mit fälligen Renovierungen, modernisierenden Aus- und Umbauten konfrontiert. Neue, die Sicherheit betreffende juristische Regelungen verkomplizieren die häufig sowieso schon langwierige Angelegenheit zusätzlich.

Hier schafft der E-CHECK Abhilfe, weil Sie durch ihn alle Prüf- und Messergebnisse schwarz auf weiß vorliegen haben und sich somit unangenehme Überraschungen ersparen. Der E-CHECK verschafft Ihnen Sicherheit und Klarheit in allen Punkten, da er garantiert, dass die Elektroinstallation wie auch die Elektrogeräte dem jeweils erforderlichen Stand der Sicherheitstechnik entsprechen, gefährliche Mängel erkannt und beseitigt wurden und ein Messprotokoll den einwandfreien Zustand dokumentiert.

Typische Problemstellen bei Modernisierungen:

Elektroleitungen, die nachträglich installiert wurden, zu wenig Stromkreise aufgrund zu kleiner Verteiler. Größte Sorgfalt ist vor allem bei der Renovierung von Badezimmern geboten. Die geltenden VDE-Bestimmungen sehen speziell für Bäder zusätzliche Schutzmaßnahmen vor, um die Sicherheit des Benutzers zu erhöhen.

So müssen beispielsweise bestimmte Abstände im Schutzbereich eingehalten werden, die Materialien der Installationen nach den Umgebungsbedingungen ausgewählt werden, die Schutzeinrichtungen (wie z.B. Überstrom-Schutzeinrichtungen und FI-Schutzschalter, sowohl für den Innen- und Außenbereich) innerhalb der vorgeschriebenen Abschaltzeiten und Stromstärken auslösen. Darüber hinaus gibt es im Bereich der Komfort- und Sicherheitstechnik eine ganze Reihe von neuen Einrichtungen, die bei Aus- und Umbau mit eingebaut werden können z.B. Personenschutzautomaten, Licht-Steuerungen, Einbruchmeldeanlagen und vieles mehr.

Die Rechtslage:

Unwissenheit schützt vor Haftung nicht. Ein Vermieter haftet auch dann für entstandene Schäden, wenn er sich auf Unkenntnis der technischen Vorschriften oder den Zustand der elektrischen Anlage beruft. So will es das Gesetz. Prüfung, Haftung und Beweislast des Vermieters bei Stromschäden wurden schon in verschiedenen Gerichtsurteilen bestätigt.

Die Wirtschaft unter Strom:

Die Elektrotechnik ist im Gewerbe heute nicht mehr wegzudenken. Ob Kopierer, Computer, Maschinen, Antriebe oder Lüftungstechnik, überall sind elektronische Helfer am Werk. Wenn diese ausfallen, ist oft der gesamte Ablauf im Betrieb gestört – und das kann teuer werden!

Steht Ihr Betrieb unter Strom?

Gut, wenn damit Engagement, Teamgeist und Leistung gemeint sind. Weniger gut, wenn es den Zustand der Elektroinstallation betrifft. Es muss ja nicht immer gleich ein Brandschaden sein. Laut einem der größten Sachversicherer in Deutschland gehen Elektronikschäden zu über 30% auf Überspannung zurück.

Ihre Verantwortung:

Als Geschäftsführer und/oder Betriebsinhaber tragen Sie eine hohe Verantwortung für Ihre Angestellten und Kollegen. Daher sollte deren Sicherheit oberste Priorität genießen.

Sollte aber wider Erwarten doch ein Schadensfall eintreten, ist das erste, was Ihre Versicherung fragt:

Ist die Elektroinstallation laut VDE-Norm geprüft?

Ist die Prüfung regelmäßig erfolgt?

Deshalb gibt es strenge gesetzliche Vorschriften für regelmäßige Prüfungen in Gewerbebetrieben. Im Schadensfall muss der einwandfreie Zustand der Elektroanlage nachgewiesen werden. Bei Gewerbetreibenden gilt diese Nachweispflicht gegenüber den Gewerbeaufsichtsämtern, den Berufsgenossenschaften und den Versicherungen.

Wiederkehrende Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen und ortsfester elektrischer Betriebsmittel

Anlagen/Betriebsmittel

Prüffrist

Art der Prüfung

Prüfer


Elektrische Anlagen und ortsfeste Betriebsmittel

4 Jahre

auf ordnungsgemäßen Zustand (VDE 0105 Teil 100)

Elektrofachkraft


Elektrische Anlagen und elektrische Betriebsmittel in „Betriebsstätten, Räumen und Anlagen besonderer Art“ (VDE 0100 Gruppe 700)

1 Jahr

auf ordnungsgemäßen Zustand (VDE 0105 Teil 100)

Elektrofachkraft


Schutzmaßnahmen mit Fehlerstrom-Schutzein-richtungen in vorüber-gehend stationären Anlagen (z.B. Baustellen)

1 Monat

auf Wirksamkeit (Messung der Fehlerspannung und des Auslösestroms, Erdungswiderstandmessung)

Elektrofachkraft oder elektro-technisch unterwiesene Person bei Verwendung geeigneter Mess- und Prüfgeräte


Fehlerstrom-, Differenzstrom- und Fehlerspannungs-Schutzschalter

– in stationären Anlagen

– in vorrübergehend stationären Anlagen

6 Monate arbeitstäglich

auf einwandfreie Funktion durch Betätigen der Prüfeinrichtung

Benutzer


Der E-CHECK für Informations- und Kommunikationstechnik:

Die E-CHECK Experten prüfen nicht nur die Elektroinstallation, sondern die gesamte Kommunikationstechnik und alle elektrischen Geräte im Büro auf ihren einwandfreien Zustand: vom PC bis zum Monitor, vom Telefax bis zur Türöffneranlage. Übrigens: Viele Versicherungen erkennen den E-CHECK an und ermäßigen Ihre Prämien. Ganz abgesehen von den vielen Energiesparmöglichkeiten.

Wir sind E-CHECK Experten und beraten Sie dazu gern.